5020 Salzburg
Nonntaler Hauptstraße 56A
Telefon 0662 83 13 08-0
ordination@sietzen.at 
www.sietzen.at 

Krampfadern entstehen ...

wenn die Venenklappen keine intakten Klappen besitzen (selten angeboren, meistens im Lauf der Jahre entstanden). Das Blut staut ungebremst nach unten, die Venen werden ausgeweitet und schlängeln sich: wir sprechen von Krampfadern.

Das Wort "Krampfader" kommt nicht von "Krampf" im Sinne eines
Wadenkrampfes, sondern von "Krummader", "Krumpfader" aus dem Alt-Mittelhochdeutschen und bezeichnet in diesem Sinne eine gekrümmte, geschlängelte Vene.


Die oberflächlichen Beinvenen und Arten von Krampfadern 

Jedes Bein hat zwei große oberflächliche Stammvenen. Bei Krampfadern dieser beiden Venen sprechen wir von Stammkrampfadern ( Stammvarikose).

Die große Rosenvene (Vena saphena magna)

zieht vom Innenknöchel zur Leiste, wo sie knapp unterhalb
des Leistenbandes in die tiefe (zwischen den Muskeln eingebettete) Oberschenkelvene einmündet.

Die kleine Rosenvene (Vena saphena parva)

zieht vom Außenknöchel zur Kniekehle, wo sie in
die Kniekehlenvene, die ebenfalls in der Muskulatur eingebettet ist,
einmündet.

Seitenast-Krampfadern

münden in die großen Stammvenen. Sie verlaufen meist schräg über den Ober- und Unterschenkel

Netzartige Krampfadern (retikuläre Varikose)

bezeichnet feine bläuliche Venennetze, die durch die Haut durchschimmern und kaum durch die Haut hervortreten.

Perforans-Krampfadern

bezeichnet die Ausweitung der Verbindungsvenen zwischen den tiefen in die Muskulatur eingebetteten Venen und den oberflächlichen
unter der Haut liegenden Venen.

Besenreiser-Krampfadern

bezeichnet sehr feine, in der obersten
Hautschicht verlaufende bläulich-rötliche Äderchen, die sich oft fächerartig ausbreiten und meistens aus den netzartigen retikulären Krampfadern stammen. Wenn Besenreiser auch meistens ein kosmetisches Problem darstellen, sind sie häufig mit höhergradigen Krampfadern vergesellschaftet und können somit aucherstes Anzeichen einer ernsthaften Venenerkrankungsein. Eine Behandlung der Besenreiser ohne Untersuchung, ob größere Krampfadern
bzw. retikuläre netzartige Krampfadern diese verursachen, ist oft erfolglos.



 
Krampfadern - Grafik

Krampfadern der großen Rosenvene und Seitenast-kramfadern
Krampfadern
Netzartige Krampfadern
Besenreiser
Besenreiser